Die vierte Etappe der BEMER Riders Tour in Münster wird in einem "Best of" am Dienstag, 6. August bei Sport1 gezeigt. (Foto: Lafrentz/ Riders Tour GmbH)
Eroberten den ersten Sieg in Münster - Charlotte Bettendorf aus Luxemburg und die Selle Francais-Stute Raia d`Helby. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Team Sabina Illbruck in Hochform – Sieg bei der 4. RIDERS TOUR Etappe



Donaueschingen zählt ab sofort zu den Lieblingsturnieren des Teams Sabina Illbruck. „Wir sind glücklich,“ summierte Team-Kapitän Heinrich-Wilhelm Johannsmann (Gütersloh) den emotionalen Höhenflug des Trios, das kurz zuvor „Punkte gescheffelt“ hatte. Johannsmann, Derbysieger Toni Hassmann (Lienen) und der Pferdewirtschaftsmeister Lutz Gripshöver (Werne) sicherten sich im Stechen des Fürstenberg Cups den Sieg in der 4. Wertungsprüfung der RIDERS TOUR Team presented by AEGON. Das sorgte für sechs Punkte mehr auf dem „Konto“ und 10.000 Euro Preisgeld. Die drei Reiter haben ihr Team damit an die Spitze des aktuellen Rankings katapultiert und führen mit 15 Punkten knapp vor dem Team Sony Ericsson (14 Punkte). Polyfee, Gralshüter und Lolita H trugen ihre Reiter ohne Fehl und Tadel durch den Umlauf des schweren Springens, die Reiter mussten dennoch bangen, denn auch das VDL Groep Team mit den Niederländern Mathijs und Leopold van Asten, sowie dem Franzosen Hubert Bourdy blieb fehlerfrei. Im Stechen zwischen beiden Teams riskierte Bourdy mit seinem Weltcup-Pferd VDL Groep Eve des Etisses alles, verzeichnete eine glänzende Zeit von 36 Sekunden, kassierte allerdings zwei Abwürfe. Hassmann leistete sich mit Lolita H lediglich einen Springfehler und machte den Sieg seines Teams somit perfekt. Damit deutet sich erneut ein echter „Run“ der Illbruck-Reiter auf den Sieg in der Gesamtwertung der RIDERS TOUR Team presented by AEGON an. Im TOUR-Jahr 2003 ritt das Team bei der Schlussetappe in München am Gesamtsieg vorbei. „Hoffen wir mal, das wir es diesmal besser hinkriegen,“ so Johannsmann, „und das Beste ist, wenn alle null reiten.“ Eben das war dem Team Sabina Illbruck in München nicht gelungen und diese Erfahrung „wurmt“ das Quintett der Mäzenin Sabina Illbruck aus Leverkusen immer noch. Mit Rang drei in der Wertungsprüfung in Donaueschingen hält das Team Sony Ericsson in der TOUR weiter einen Spitzenplatz als Nummer zwei und kann zur „Halbzeit“ eine erfolgreiche Saison feiern. In den Vorjahren gab es für das Team wenig Grund zum Jubeln. Sozusagen „mitten drin“ im aktuellen Ranking finden sich derzeit die zweimaligen Gesamtsieger vom Audi quattro Team, die sich mit 11 Punkten Rang vier mit den AEGON Equestrian Team teilen. Für die Fans mit Sicherheit kein Grund zur Sorge, denn die beiden Mannschafts-Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Goldfever und Christian Ahlmann (Marl) auf Sinclaire blieben fehlerfrei, lediglich Mylene Diederichsmeier (Steinhagen) verzeichnete mit Countess G einen Patzer im Parcours. Der Fürstenberg Cup war zugleich auch Qualifikation für die Wertungsprüfung der RIDERS TOUR am Sonntag in Donaueschingen. Mit dabei im Feld der 36 Teilnehmer, die im Audi Championat in einem Springen mit zwei Umläufen auf Punktejagd gehen sind die absoluten TOUR-Favoriten: der nach drei Etappen führende Marcus Ehning (Borken) qualifizierte sich sicher mit der Oldenburger Stute Anka, Brasiliens Luciana Diniz-Knippling, Ludger Beerbaum, Lars Nieberg (Homberg), Toni Hassmann, Mathijs van Asten (Niederlande), Bernado Alves (Brasilien), Leopold van Asten (Niederlande), Christian Ahlmann und Mylene Diederichsmeier komplettieren die aktuellen Top-Ten des Rankings für die 4. Wertungsprüfung der RIDERS TOUR in Donaueschingen. Ergebnis RIDERS TOUR Team presented by AEGON, 4. Etappe: 1. Team Sabina Illbruck (H.W. Johannsmann/ Gralshüter, Lutz Gripshöver/ Polyfee, Toni Hassmann/ Lolita H) 4/43,03 i.St. 2. VDL Groep Team (Mathijs van Asten/ Kwidanta v.d.Laar, Leopold van Asten/Fleche Rouge, Hubert Bourdy/ Eve des Etisses) 8/ 36,00 i.St. 3. Team Sony Ericsson (Marcus Ehning/Anka, Maria Gretzer/ Cinderella, Bernado Alves/ Corino) 4/ 247,57 4. Audi quattro Team (Ludger Beerbaum/ Goldfever, Mylene Diederichsmeier/ Countess G, Christian Ahlmann/ Sinclaire) 4/ 252,49 Ranking nach 4 von 8 Etappen 1. Team Sabina Illbruck 15 Punkte 2. Team Sony Ericsson 14 Punkte 3. VDL Groep Team 13 Punkte 4. AEGON Equestrian Team 11 Punkte 4. Audi quattro Team 11 Punkte 6. P.S.I.-Team 8 Punkte 6. Moltex Öko Team 8 Punkte Die 4. Wertungsprüfung der RIDERS TOUR in Donaueschingen beginnt am Sonntag um 14.00 Uhr. Die ARD ist zwischen 15.45 und 16.15 Uhr live dabei, wenn in Donaueschingen im Audi Championat die Entscheidung fällt. Infos, News und Ergebnisse auch unter: www.riderstour.de Ank - 18. September 2004