Die BEMER Riders Tour in Hagen a.T.W. - noch bis zum 28. April. (Foto: Stefan Lafrentz)
Hagen a.T.W. Platz Drei: Ludger Beerbaum (Foto: Stefan Lafrentz)
Hagen a.T.W. Platz Zwei: Julien Anguetin (Foto: Stefan Lafrentz)
Das Dreamteam Katrin Eckermann und Caleya hat die Auftaktetappe der BEMER Riders Tour bei Horses & Dreams meets France gewonnen. (Foto: Stefan Lafrentz)
Janne Friederike Meyer-Zimmermann - hier mit Cellagon Flipper - plant auch beim Pferdefestival Redefin die Punktejagd in der BEMER Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

RIDERS TOUR in Donaueschingen: Beerbaum holt auf – Ehning führt weiter



Der Sieg tat dem Titelverteidiger gut, in der RIDERS TOUR-Wertung hat weiterhin Marcus Ehning die „Nase vorn“ : Ludger Beerbaum (Riesenbeck) gewann zwar die 4. Etappe der RIDERS TOUR im Audi Championat von Donaueschingen auf seinem Olympiapferd Goldfever, der Führende der Gesamtwertung, Marcus Ehning aus Borken, baute seine Spitzenposition mit dem 2. Platz im Championat jedoch deutlich aus. Gerade mal hauchdünne 23 Hunderstel-Sekunden trennten Sieger Beerbaum vom Kollegen Ehning. Der hatte mit seiner Weltcup-Stute Anka in einer fehlerfreien Runde 48.98 Sekunden vorgelegt. Und Ludger Beerbaum war überzeugt, das Ehning noch nicht einmal das maximale Tempo vorgelegt habe: „Wenn der richtig Gas gibt, dann ist der weg.“ Dem Punktekonto des dreimaligen TOUR-Siegers Beerbaum tun die 20 Zähler für den Etappensieg im baden-württembergischen Donaueschingen gut, gleichwohl schätzt der 41 Jahre alte Springreiter die Situation vor Etappe Nummer 5 in Münster nüchtern ein: „In Punkto Gesamtwertung RIDERS TOUR ist es heute nicht wirklich besser geworden,“ so Beerbaum, „ich habe nur drei Punkte gegenüber Marcus aufgeholt.“ Eher ungewohnte „Verhältnisse“ für den arrivierten Seriensieger, aber der Parforceritt in Donaueschingen hat deutlich gemacht, dass Beerbaum in der RIDERS TOUR angreift. Der 30 Jahre alte Spitzenreiter des Rankings ging auf dem gepflegten grünen Rasen des Donaueschinger Parcours kein Risiko ein. Die Oldenburger Stute Anka ist nach einer Verletzungspause wieder fit und absolvierte in Baden-Württemberg erst den zweiten internationalen Einsatz. Mit inzwischen 63 Punkten führt Ehning die TOUR-Wertung weiter an, Beerbaum folgt nun auf Rang zwei mit 43 Zählern. Eine echte Aufholjagd gelang in Donaueschingen auch dem jungen Niederländer Mathijs van Asten mit VDL Groep Kwidanta, der Rang vier im Championat von Donaueschingen belegte und damit Konkurrenten im Ranking deutlich distanzierte, und der deutschen Amazone Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen. Mit Checkmate kam die gebürtige US-Amerikanerin auf Rang drei in Donaueschingen und katapultierte sich damit auf den 6.Platz der laufenden Wertung. Ein dickes „Trostpflaster“ für das schlechte Ergebnis ihres Moltex Öko Teams am Tag zuvor in der Team-TOUR. Dort konnte das Team keinen Punkt ergattern. Zweifel sind kaum möglich nach den Olympischen Spielen in Athen ist nun der Run in der RIDERS TOUR neu eröffnet worden. Nächstes Ziel der Sportelite und der Teams in der RIDERS TOUR Team presented by AEGON ist das westfälische Münster. Nach Donaueschingen geht es schon vom 24. bis 26. September mit der 5. Etappe der RIDERS TOUR beim Turnier der Sieger in Münster weiter. Ergebnis Audi Championat von Donaueschingen, 4. Etappe der RIDERS TOUR: 1. Ludger Beerbaum (Riesenbeck), Goldfever 0/ 48.75 2. Marcus Ehning (Borken), Anka 0/ 48.98 3. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), Checkmate 0/ 50.51 4. Mathijs van Asten (Niederlande), Kwidanta 0/ 50.63 5. Thomas Mühlbauer (Kötzting), Asti Spumante 0/ 51.96 6. Hubert Bourdy (Frankreich), Eve des Etisses 0/ 52.65 7. Daniel Meech (Neuseeland), Diagonal 4/ 51.79 8. Florian Meyer zu Hartum (Herford), Waldrose 4/ 53.80 9. Karin Ernsting-Engemann (Bissendorf), Jaganita 8/ 57.96 10. Bernado Alves (Brasilien), Corino aufgeg. im 2. Umlauf Ranking RIDERS TOUR nach 4 von 8 Etappen: 1. Marcus Ehning (Borken), 63 Punkte 2. Ludger Beerbaum (Riesenbeck), 43 Punkte 3. Luciana Diniz-Knippling (Brasilien), 33 Punkte 3. Mathijs van Asten (Niederlande), 33 Punkte 5. Bernado Alves (Brasilien), 24 Punkte 6. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), 22 Punkte 7. Toni Hassmann (Lienen), 20 Punkte 7. Lars Nieberg (Homberg), 20 Punkte 7. Thomas Mühlbauer, 20 Punkte 10. Markus Beerbaum (Thedinghausen), 18 Punkte News und Infos auch unter: www.riderstour.de Pressemitteilung vom 19. September 2004 Bei Nachfragen wenden Sie sich an: Kerstan MediaNetworking Andreas Kerstan Rönner Weg 29, 24223 Raisdorf Fon 04307-827970; Fax 04307-827979 Mob 0177-7532624; E-Mail akerstan@kerstan.de