Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

DKB-Riders Tour in Münster – Katrin Eckermann noch ganz entspannt

Katrin Eckermann mit Carlson (Foto: Karl – Heinz Frieler)



(Münster)   Beim Turnier der Sieger in Münster geht es hoch her: Dort wird die vierte Etappe der DKB-Riders Tour entschieden und die gewann im vergangenen Jahr Lokalmatadorin Katrin Eckermann. Jetzt kommt die 22-jährige als Führende des aktuellen Rankings wieder zum Turnier der Sieger. Hohen Erwartungsdruck allerdings lässt die Springreiterin nicht zu: „Eigentlich ist der schon da, aber ich sage mir auch, dass ich es ja gar nicht besser machen kann als im vergangenen Jahr. Das wird sowieso schon schwer, also bin ich noch ganz entspannt“. Ob das so bleibt? Die gebürtige Rheinländerin, die im vergangenen Jahr Zweite der Gesamtwertung der DKB-Riders Tour wurde und tüchtig am „Thron“ des fünfmaligen Gewinners Ludger Beerbaum „rüttelte“, hat die Serie von Erfolgen nahtlos fortgesetzt. Sie jumpte im Januar auf Platz zwei im Weltcup-Springen in Leipzig, gewann gleich den Auftakt der DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. und sprang in Hamburg im Großen Preis in zwei Umläufen mit Stechen auf Rang vier. Der sensationelle Erfolg in der DKB-Riders Tour blieb ohnehin nicht ohne Folgen. Schon in München war Katrin Eckermann begehrte Gesprächspartnerin für Medien, danach ging das weiter. „Das war auf jeden Fall viel mehr als sonst“, so die 22-jährige. „Ich denke, dass ich danach auch von anderen Reitern mehr wahrgenommen worden bin.“ In der Saisonplanung mit ihrem Trainer Kurt Gravemeier „war und ist die Tour ein großes Thema“ und auch wenn das nicht leicht sein wird – gewinnen würde Katrin Eckermann die internationale Serie auch ganz gern. Für das Turnier der Sieger ist die Springreiterin auf jeden Fall gut gerüstet, hat ihr Spitzenpferd Carlson dabei, die Stute Chika`s Way und außerdem Firth of Lorne und Olivia la Sweet. Und auch wer nicht live in Münster dabei sein kann, hat gute Chancen, Frau Eckermann die Daumen zu drücken, denn der WDR zeigt die Qualifikation und die DKB-Riders Tour Wertungsprüfung. DKB-Riders Tour in Münster im TV Samstag, 25. August           15.00 bis 16.00 Uhr    WDR Sonntag, 26. August           15:00 bis 17:00 Uhr   WDR Das aktuelle Ranking der DKB-Riders Tour 1. Katrin Eckermann (Münster), 30 Punkte 2. Luciana Diniz (Portugal), 20 2. Nisse Lüneburg (Hetlingen), 20 4.. Nicolas Pizzaro (Mexiko) 19 5. Torben Köhlbrandt (Ibbenbüren),17 5. Simon Delestre (Frankreich), 17 5. Emanuele Gaudiano (Italien), 17 8. Judith Emmers (Marl), 15 8. Lauren Hough (USA), 15 10. Janne Friederike Meyer (Schenefeld),13 10. Holger Wulschner (Groß Viegeln), 13 10. Friso Bormann (Harsum), 13 10. Alberto Michan (Mexiko), 13 DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de Pressemitteilung vom 22. August 2012