Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Hans-Thorben Rüder punktet im Solartechnik Stiens Nordcup

Ehrung für Hans-Thorben Rüder und Orlanda durch Georg Stiens (Foto: Karl-Heinz Frieler)



Er stammt von Deutschlands sonnenreichster Insel und strahlte prompt über das ganze Gesicht. Hans-Thorben Rüder vom Fehmarnschen RRV hat in Münster bei der sechsten Station des Solartechnik Stiens Nordcup die 1Peak Photovoltaikanlage gewonnen. Der in Greven lebende gebürtige Fehmaraner belegte bei der vierten Etappe der DKB-Riders Tour den zehnten Platz, heimste dafür sechs Punkte und den Sonderpreis ein. Georg Stiens überreichte den Preis in Münster und freute sich mit dem Springreiter, der im Sattel von Orlanda brillierte. „Ich komme aus der Nähe von Münster, aus Ascheberg, ich hatte nichts anderes erwartet, als ein wirklich schönes Turnier in Münster“, unterstrich Stiens, dessen Unternehmen in der Saison 2012 Sponsor der Springsportserie und des Nordcups ist. „Die Anlage ist ausbaufähig mit guten Ergebnissen bei jeder Station und im Finale in München gibt es nochmal erheblich mehr KW-Peak“, so Georg Stiens. Im Ranking der Sonderwertung kletterte Rüder jetzt auf Rang zehn, den er sich mit Jörg Naeve, Thomas Kleis und Andre Schröder teilt. Die Sonderwertung ist für Reiterinnen und Reiter aus Vereinen der Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und Bremen offen. Und Schleswig-Holstein hat derzeit „die Nase vorn“: Vize-Europameister Carsten-Otto Nagel (RV Stall Moorhof) und Derbysieger Nisse   Lüneburg (RFV Uetersen) führen das Ranking auf Platz eins und zwei an. Ranking des Solartechnik Stiens Nordcup nach der sechsten Station: 1. Carsten-Otto NAGEL, RFV Stall Moorhof 21 Punkte 2. Nisse LÜNEBURG, RFV Uetersen u.U.von 1924 e.V. 20   3. Rene TEBBEL, RFV Emsbueren e.V. 17   3. Torben KÖHLBRANDT, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V. 17   5. Andre THIEME, RV German Horse Pellets e.V 16   6. Andreas RIPKE, TRSG Holstenhalle Neumünster 15   7.  Janne-Friederike MEYER, TRSG Holstenhalle Neumünster 13   7. Holger WULSCHNER, SV Brauerei Lübz von 1980 e.V. 13   7.  Friso BORMANN, RFV Harsum u. Umg. 13   10. Jörg NAEVE, RFV Kastanienhof e.V 11   10. Hans-Thorben RÜDER, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V. 11   10. Thomas KLEIS, Pferdesportarena Schloss Wendorf e.V. 11