Die BEMER Riders Tour in Hagen a.T.W. - noch bis zum 28. April. (Foto: Stefan Lafrentz)
Hagen a.T.W. Platz Drei: Ludger Beerbaum (Foto: Stefan Lafrentz)
Hagen a.T.W. Platz Zwei: Julien Anguetin (Foto: Stefan Lafrentz)
Das Dreamteam Katrin Eckermann und Caleya hat die Auftaktetappe der BEMER Riders Tour bei Horses & Dreams meets France gewonnen. (Foto: Stefan Lafrentz)
Janne Friederike Meyer-Zimmermann - hier mit Cellagon Flipper - plant auch beim Pferdefestival Redefin die Punktejagd in der BEMER Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Patrick Stühlmeyer gewinnt Photovoltaikanlage

Stiens Ehrung (Foto: Janne Bugtrup/hfr)



(Paderborn) Es passte alles: Die Sonne schien vom Himmel, Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück jumpte in den zweiten Umlauf der DKB-Riders Tour-Wertungsprüfung in Paderborn und gewann prompt die Sonderwertung im Solartechnik Stiens Nordcup. Der Springreiter startet für den Reit- und Fahrverein Rulle in Niedersachsen. Nun ist Stühlmeyer stolzer Besitzer einer 1Peak Photovoltaikanlage. In der Tabelle hat sich der Niedersachse vorerst auf Platz 13 nach insgesamt sieben Stationen eingerichtet. Der erste Schritt in Richtung Sonnenenergie ist ausbaufähig: Der Solartechnik Stiens Nordcup für Springreiter aus norddeutschen Reitvereins läuft noch bis zu den Munich Indoors. Wer dort dann die meisten Punkte auf dem Konto hat gewinnt gleich mehrere Peak dazu. Torben Köhlbrandt, der zwar im westfälischen Ibbenbüren lebt, aber für seinen Heimatverein, den Fehmarnschen RRV startet, führt nach Paderborn das Ranking an. „Das ist ja interessant, da wüßte ich schon eine Verwendung“, freute sich Köhlbrandt. Der Springreiter, der in der DKB-Riders Tour Platz sechs belegt, kann in Hannover bei den GERMAN CLASSICS und in München bei den MUNICH INDOORS noch mehr Punkte sammeln. Die norddeutsche Konkurrenz allerdings ist groß. Vize-Europameister Carsten-Otto Nagel vom RV Stall Moorhof folgt mit 21. Punkten auf dem zweiten Rang im Nordcup, dahinter rangiert Derbysieger Nisse Lüneburg vom RFV Uetersen. Ranking Solartechnik Stiens Nordcup nach der 7. Station in Paderborn 1. Torben Köhlbrandt (Fehmarnscher RRV), 24 Punkte 2. Carsten-Otto Nagel (RFV Stall Moorhof), 21 3. Nisse Lüneburg (RFV Uetersen), 20 3. Hans-Thorben Rüder (Fehmarnscher RRV), 20 5. Rene Tebbel (RFV Emsbüren), 17 6. Andre Thieme (RV German Horse Pellets), 16 7. Andreas Ripke (TRSG Holstenhalle Neumünster), 15 8. Holger Wulschner (SV Brauerei Lübz), 13 8. Janne Friederike Meyer (TRSG Holstenhalle Neumünster), 13 8. Friso Bormann (RFV Harsum), 13