Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

DKB-Riders Tour in München – Wer wird Rider of the Year….

Springreiterin Janne Friederike Meyer ist die Top-Favoritin der DKB-Riders Tour an diesem Wochenende in München. (Foto: Stefan Lafrentz)



(München)  Die DKB-Riders Tour zelebriert am Sonntag, 8. November, zum 15. Mal ihr Finale. Die sechste und damit letzte Etappe der laufenden Saison bei den Munich Indoors in der Olympiahalle ist prominent besetzt mit der im Tour-Ranking Führenden Janne Friederike Meyer (Hamburg), mit dem Zweitplatzierten Christian Ahlmann (Marl), mit dem Sieger der ersten Tour-Etappe David Will (Pfungstadt), dem Franzosen Julien Epaillard und mit Holger Wulschner (Groß Viegeln) und Andre Thieme (Plau am See) aus der Spitze des Rankings. Meyer führt mit 17 Punkten Vorsprung vor Ahlmann, auf den folgenden Plätzen sind die Abstände deutlich geringer und alles ist möglich. David Will, Julien Epaillard, Holger Wulschner und Andre Thieme haben alle Chancen auf Platz drei und sogar auf Platz zwei im Endklassement der internationalen Serie. Und auch Janne Meyer ist noch nicht „durch“. Was glauben eigentlich ihre Kollegen? Carsten-Otto Nagel, zweimaliger Tour-Sieger und frischgebackener Vater eines kleinen Sohnes, hat sich angesichts der konstanten Form seiner Kollegin und ihres Fuchswallachs Goja bereits festgelegt: „Ich glaube, dass sie sich das nicht nehmen läßt. Der Fuchs ist gut drauf! Und sie wäre auch die verdiente Siegerin, weil sie eine absolut gute Saison gezeigt hat.“ Marcus Ehning (Borken), der mit Meyer zusammen WM-Gold in Kentucky gewann und mit Ahlmann gemeinsam schon EM-Gold, hält dagegen alles für möglich: „Meine Erfahrung in der Riders Tour ist, dass man auf den letzten Metern auch noch mal abgefangen werden kann. Also Christian wird es Janne nicht leicht machen, der hat Top-Pferde dabei….“ Etwas anders schätzt die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen) die Situation ein: „Also Janne ist eine Kämpferin, die läßt sich das nicht nehmen. Ihre Pferde sind fit und das ist das Wichtigste.“ Vorjahressieger Holger Wulschner (Groß Viegeln) wagt eine fixe Prognose: „Bei Janne kann gar nichts mehr passieren. Sie muss drauf bleiben und ein paar Punkte machen. Christian müßte ja auf jeden Fall den Großen Preis gewinnen, das ist ja auch kein Selbstgänger.“ Auch David Will (Pfungstadt) traut der Kollegin aus dem Norden alles zu. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass sie es schafft. Christian hat den Druck, gewinnen zu müssen,“ unterstreicht der gebürtige Bayer und setzt augenzwinkernd hinzu: „Aber Mic Mac wird ja den Großen Preis gewinnen, die ist richtig gut drauf….“ Die Stute Mic Mac du Tillard und Will zählen überall wo sie antreten zu den schnellsten Paaren. Prognosen aus Profisicht - ob es so kommt, können Pferdesportfans entweder live in der Olympiahalle in München erleben oder beim Bayrischen Fernsehen BR verfolgen. Die Qualifikation zur sechsten und letzten Wertungsprüfung der Saison und auch die Entscheidung selbst im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG werden zu folgenden Zeiten beim BR übertragen: Samstag, 7. November        17.00 bis 17.30 Uhr Sonntag, 8. November        15.30 bis 16.00 Uhr Ranking DKB-Riders Tour vor der sechsten und letzten Etappe 2015: 1. Janne Friederike Meyer (Hamburg), 51 Punkte 2. Christian Ahlmann (Marl), 34 3. Ludger Beerbaum (Riesenbeck), 29 4. Christian Glienewinkel (Celle), 20     Julien Epaillard (Frankreich), 20     Kamal Bahamdan (Saudi-Arabien), 20     David Will (Pfungstadt), 20 8. Holger Wulschner (Groß Viegeln), 19 9. Andre Thieme (Plau am See), 17      Leopold van Asten (Niederlande), 17 11. Jamie Kermond (Australien), 16 DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de Hier gibt es zusätzlich laufend News und Infos über die DKB-Riders Tour, Interaktiv, in Kurznachrichten und in Bewegtbildern: Bei Facebook: www.facebook.com/dkbriderstour Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour Bei Youtube: www.youtube.com/user/DKBRidersTour