Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

DKB-Riders Tour – als Trio auf Punktejagd

Holger Wulschner – hier mit Catch Me T – geht wie David Will und Andreas Kreuzer auf Punktejagd bei der ersten Etappe der DKB-Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)



(Hagen a.T.W.) Sie sind zu dritt: Holger Wulschner, David Will und Andreas Kreuzer sind DKB-Team-Athleten und alle drei treten zur ersten Etappe der DKB-Riders Tour bei Horses & Dreams meets Denmark (20. - 24. April) in Hagen a.T.W. an. Wulschner und Will konnten den Auftakt der internationalen Serie beim Traumturnier schon jeweils gewinnen, das hat Andreas Kreuzer noch vor. „Für mich ist die erste Etappe doppelt wichtig, weil ich noch nicht weiß, ob ich ein Derby-Pferd habe“, sagt Holger Wulschner aus Passin, der 2014 sowohl die erste Etappe der DKB-Riders Tour, als auch die Gesamtwertung gewinnen konnte. Damit spielt der Nationenpreisreiter auf Etappe Nummer 2 beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg an. Am 8. Mai wird in Hamburg die ungewöhnlichste Herausforderung der DKB-Riders Tour entschieden und die wirbelt das Tour-Ranking immer mächtig durcheinander. David Will aus Pfungstadt tritt als Vorjahressieger in Hagen a.T.W. an und ist mächtig motiviert. Andreas Kreuzer (Borgholzhausen) hat die erste Etappe der DKB-Riders Tour auf dem Plan „weil es eines der schönsten Turniere des Jahres ist und ein wichtiger Grundstein für den weiteren Verlauf der Saison.“ Am Samstag ab 14.15 Uhr geht es in die Qualifikation, am Sonntag ab 13.00 Uhr folgt die Wertungsprüfung im Preis der Deutschen Kreditbank AG! DKB-Riders Tour im Internet: www.DKB-riderstour.de außerdem: Bei Facebook: http://www.facebook.com/dkbriderstour, Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter #dkbriderstour.