Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

„Wir sind dankbar, das zu haben“ – Aktivensprecher Jörg Naeve über die DKB-Riders Tour

Jörg Naeve ist Aktivensprecher der deutschen Springreiter und froh über den Bestand der DKB-Riders Tour für den deutschen Springsport. (Foto: Stefan Lafrentz)



(Oliva)  Zum letzten Mal in diesem Frühjahr haben die fünf bis sieben Jahre jungen Nachwuchspferde bei der Spring MET in Oliva Nova in internationalen Springprüfungen glänzen können. Der Belgier Dominique Hendrickx ließ Danaide du Houssoit, einen sieben Jahre alten Fuchs in Finale der sieben Jahre alten Pferde strahlen. Für Hendrickx der krönende Abschluss einer sehr erfolgreichen Spring MET IV. Die Britin Emma Stoker pilotierte eine Stute mit weltberühmten Namen bei den fünf Jahre alten Pferden zum Sieg - Miss Moneypenny gewann mit Platz eins immerhin 375 Euro, das sind umgerechnet 295 britische  Pfund. Und noch einer freute sich riesig über seine Nachwuchspferde….   Doppelerfolg für Bronislav Chudyba Das Spring MET-Finale für sechs Jahre alte Pferde endete mit dem Sieg des Slovaken Bronislav Chudyba mit Nora XLI CH - nicht zum ersten Mal konnte das Paar im Parcours in Oliva überzeugen. Außerdem sicherte sich der 27-jährige Springreiter auch Platz drei mit Frederiks. „Ich habe das Glück nur Qualität reiten zu dürfen und das macht es natürlich für mich erheblich einfacher“, räumt der im schweizerischen Steinhausen lebende Slowake ein. „Ich bin auf beide Pferde wirklich stolz, weil sie sich hier kontinuierlich gut gezeigt haben in den letzten zwei Wochen. Stolz sind wir aber vor allem auf das selbst gezogene Pferd meiner Chefin Tina Pool - Nora XLI - sie ist eine echte Schweizerin. Sie ist letztes Jahr nur ein ganz paar Prüfungen gelaufen und das ist ihre erste richtige Saison!“  Spring MET-Fan Chudyba war im Frühjahr bereits mit den Pferden mehrere Wochen im Ausland: „Das ist nicht mit dieser Tour zu vergleichen! Es ist gut organisiert, man hat genügend Platz zum reiten und es ist lange nicht so streßig für Pferde, Reiter und Pfleger. Und durch das gute Hospility-Angebot macht man auch Pferdebesitzer, Sponsoren und Familie glücklich!“