Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Top-Drei dabei in München bei der DKB-Riders Tour

Andre Thieme – hier mit Voigtsdorf Quonschbob – will Marcus Ehning mächtig Konkurrenz machen. (Foto: Stefan Lafrentz)



(München) Der Endspurt der DKB-Riders Tour 2016 findet vom 10. - 13. November bei den Munich Indoors in der Olympiahalle statt. Das CSI4* München ist die sechste und damit letzte und entscheidende Etappe der internationalen Springsportserie. Rankingspitze Marcus Ehning aus Borken gab bereits bekannt, dass er dabei ist, seine Verfolger sind ebenso motiviert: Andre Thieme aus Plau am See und Philip Rüping aus Mühlen wollen ihre Chancen auf jeden Fall nutzen. Ehning führt zwar mit 58 Punkten, ist aber noch nicht „durch“, denn Thieme und Rüping sind dem Favoriten mit jeweils 43 Zählern sehr dicht auf den Fersen. Andre Thieme, der schon vor Wochen entschied, sich auf die DKB-Riders Tour zu konzentrieren und dafür auch auf einen denkbaren Einsatz beim Nations Cup in Spruce Meadows verzichtete, plagte sich noch in Paderborn mit einem Innenbandabriss herum. „Ich mache mal ein wenig Pause, um für München fit zu sein“, kündigte der Nationenpreisreiter nach Platz drei im Großen Preis bei der fünften Etappe der Serie in Paderborn an. Das hat dem Reiter offenbar gut getan, denn Thieme sitzt wieder im Sattel. Entwarnung - Verletzung kein Problem mehr „Alles gut, ich kann seit 14 Tagen wieder schmerzfrei reiten“, so der Mecklenburger, der auch gleich das nationale Hallenturnier vor seiner „Haustür“ in Gadebusch nutzte, um in die Hallensaison zu starten. Thieme wäre nach Holger Wulschner 2014 der zweite international erfahrene Mecklenburger, der die Gesamtwertung der DKB-Riders Tour gewinnen könnte. Diese Chance will der Springreiter unbedingt nutzen und fährt dafür ins rund 700 Kilometer entfernte München. Der Profi hatte dem Innenbandabriss anfangs gar nicht viel Bedeutung zugemessen. „ Ich habe nicht gedacht, dass es wirklich ein Abriss war und hatte das etwas unterschätzt“, so der Springreiter. Thieme gehört zu den erfolgreichsten deutschen Springreitern, war dreimal Sieger im Deutschen Spring-Derby und jumpte auch 2016 auf Platz drei in der prestigeträchtigen Prüfung in Hamburg. Diese DKB-Riders Tour-Station war für den 41-jährigen Nationenpreisreiter mit vielen Emotionen verbunden, denn genau zwei Tage vorher, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam seine kleine Tochter Johanna zur Welt. Alles ist möglich… Thieme wie auch Philip Rüping liegen punktgleich auf dem zweiten Rang der DKB-Riders Tour und können den führenden Marcus Ehning in der sechsten und letzten Wertungsprüfung des Jahres, im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, noch überflügeln. Das Top-Trio der Tour-Saison hat allerdings mächtig Druck, denn auch die Verfolger Janne Friederike Meyer (Hamburg) oder Cameron Hanley (Irland) könnten Thieme und Rüping noch „vom Podest schubsen“…. Drei Partner - eine Serie Erwartungsfroh und gespannt blicken Titelsponsor DKB und die beiden Haupsponsoren BEMER Int. AG und mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG der sechsten und letzten Etappe der DKB-Riders Tour in der Saison 2016 entgegen. Die DKB ist seit 2010 Titelsponsor der einzigen internationalen Springsportserie in Deutschland und zählt zu den größten und bedeutendsten Sponsoren im Pferdesport. Für BEMER Int. AG und mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG ist der Saison-Countdown eine Premiere. Beide Unternehmen sind erstmals als Hauptsponsoren Teil der DKB-Riders Tour. Ranking DKB-Riders Tour nach fünf von sechs Etappen: Marcus Ehning (Borken), 58 Punkte Andre Thieme (Plau am See), 43 2. Philip Rüping (Mühlen), 43 4. Janne Friederike Meyer (Hamburg), 32 5. Cameron Hanley (Irland), 30 6. Philipp Weishaupt (Riesenbeck), 28 7. Holger Wulschner (Passin), 22 8. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), 20 8. Billy Twomey (Irland), 20 10. David Will (Pfungstadt), 18 Etappen der DKB-Riders Tour 2016 Horses & Dreams, Hagen a.T.W.                       20.04. - 24.04.2016 Deutsches Spring- & Dressur-Derby, Hamburg    04.05 - 08.05.2016 Internationales Pfingstturnier, Wiesbaden            13.05 - 16.05.2016 Turnier der Sieger, Münster                            25.08. - 28.08.2016 Paderborn Challenge, Paderborn                08.09 - 11.09.2016 Munich Indoors, München                            10.11 - 13.11.2016 DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de , Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,   Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour   Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour . Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.