Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

DKB-Riders Tour – Wiedersehen im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich



(Wiesbaden) Sie kommen aus Italien, Österreich und Deutschland, können auf einen durchaus unterschiedlichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und belegen die Top-Plätze in der DKB-Riders Tour nach zwei Etappen. Nicht allein, denn Emanuele Gaudiano, Christian Rhomberg und Markus Beerbaum teilen sich ihre jeweilige Position mit je einem Kollegen, allerdings sind diese Kollegen - die Top-Drei des Deutschen Spring-Derbys - nicht bei der dritten Etappe in Wiesbaden am Start. Für Gaudiano ist Wiesbadens Internationales Pfingstturnier ein „Heimspiel“, denn seit vielen Jahren lebt er mit Familie in Büttelborn bei Frankfurt a.M.. Christian Rhomberg aus Österreich ist erst 26 Jahre alt und freut sich über die Chance, die ihm die DKB-Riders Tour bietet. Und für Markus Beerbaum aus Thedinghausen ist die internationale Serie eine durchaus vertraute Plattform, so wie auch die Etappe in Wiesbaden. „Ich habe hier 1997 den Großen Preis mit Lady Weingard gewonnen und ich weiß das deshalb so genau, weil das mein erster richtiger Großer Preis-Erfolg war“, sagt Beerbaum. Jetzt ist er mit der ganzen Familie wieder da - Ehefrau Meredith Michaels-Beerbaum und Tochter Brianne Victoria. Nur vier Jahre nach dem Wiesbaden-Erfolg stand Beerbaum mit seiner ganzen Familie 2001 auf dem Podium, als zum ersten Mal die Riders Tour stattfand: Sieger Ludger Beerbaum, Zweiter Markus Beerbaum und Dritte Meredith Michaels-Beerbaum - mehr Familienerfolg im Sport geht wohl nicht… Der RT-Zweite von damals, Weltcup-Reiter und Mannschafts-Weltmeister von 1998, will sich international wieder empfehlen. Da kam der Platz unter den Top-Drei zum Auftakt der DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. gerade Recht… Klar ist -  alle drei Reiter haben die Chance, sich am Pfingstmontag im Großen Preis, der dritten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour, einen Vorsprung zu verschaffen. Allerdings ist die Kokurrenz groß und richtig gut. Das HR-Fernsehen zeigt die Entscheidung im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich am Montag ab 17.00 Uhr. DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de ,  Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,   Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour   Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour .  Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.