Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

Es wurde keine gültige URL übermittelt.

DKB-Riders Tour – Jens Baackmann „schwebt“ vor Glück



(Münster) „Im Moment bin ich so ein bißchen über dem Erdboden und mein Mobiltelefon vibriert in einer Tour…“ lachte Jens Baackmann nach dem „Husarenstück“ in der vierten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour in Münster. Vor ausverkauften Tribünen gewann der 32-jährige Pferdewirtschaftsmeister  aus Münster die BMW Hakvoort Trophy, kassierte 20 Punkte für das DKB-Riders Tour Ranking und ein nagelneues Cabrio…. Bewegung im DKB-Riders Tour-Ranking Baackmann, der im vergangenen Jahr in Münster Platz zwei belegte, machte im Ranking der DKB-Riders Tour einen großen Satz nach vorn, ist jetzt gemeinsam mit Derbysieger Pato Muente Sechster in der laufenden Wertung und plant bereits für die Etappen fünf und sechs in Paderborn und München. Neue Rankingspitze ist der Österreicher Christian Rhomberg: „Das fühlt sich richtig gut an - ich hab es grad gesehen“, lachte der 26-jährige Profi noch im Sattel sitzend. Rhomberg, der in Hagen a.T.W. zum Auftakt Zweiter wurde, sprang mit seinem Selle Francais-Wallach Saphyr des Lacs auf den vierten Platz in Münster und katapultierte sich damit an die Spitze. Ihm folgt im Ranking Marc Houtzager aus den Niederlanden, der in Münster Dritter wurde und eine „Lanze“ für das Tour-Projekt brach: „In den Niederlanden gibt es so etwas nicht, was wirklich schade ist. Die Tour hat sehr gute Turniere, wir freuen uns deshalb auch, dass wird hier reiten können“. Als einziger Reiter aus den Top-Drei der DKB-Riders Tour konnte Holger Wulschner seine Position drei nach Rang 12 in Münsters Wertungsprüfung halten. Markus Beerbaum (Thedinghausen) verpaßte den Einzug in den zweiten Umlauf und ist nun gemeinsam mit Wulschner Dritter. Italiens Emanuele Gaudiano rangiert derzeit auf Platz fünf. Sieger mit starken Nerven „Carmen ist geräuschempfindlich, deswegen muss ich die Ruhe bewahren“, so Jens Baackmann, der die Pfiffe und Anfeuerungsrufe von den Tribünen im zweiten Umlauf zwar registrierte, sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließ. Elf Paare traten in diesem zweiten Umlauf an. Für den Olympiazweiten Peder Fredricson war es eine Premiere. „Ich bin noch nie hier gewesen, es ist ein wunderschönes Turnier, so gut organisiert und so freundlich“, faßte der schwedische EM-Kandidat seine Eindrücke zusammen. Ergebnis Großer Preis der Stadt Münster - DKB-Riders Tour, Wertungsprüfung 4. Etappe CSI4* - Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1.60 m) 1. Jens Baackmann (Münster), Carmen 255, 0 SP/43.21 sec;  2. Peder Fredricson (Schweden), H&M All In, 0/44.02;  3. Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof's Baccarat, 0/45.84;  4. Christian Rhomberg (Österreich), Saphyr des Lacs, 0/46.22;  5. Gerrit Nieberg (Münster), Contagio, 0/50.51;  6. Christian Ahlmann (Marl), Colorit, 4/42.07 Ranking der DKB-Riders Tour nach der vierten von sechs Etappen 1. Christian Rhomberg (Österreich), 30 Punkte 2. Marc Houtzager (Niederlande), 26 3. Markus Beerbaum (Thedinghausen), 24 3. Holger Wulschner (Passin), 24 5. Emanuele Gaudiano (Italien), 22 6. Pato Muente (Slovenien), 20 6. Jens Baackmann (Münster), 20 8. Philip Rüping (Steinfeld), 19 9. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg), 18 10. Gilbert Tillmann (Grevenbroich), 17 10. Peder Fredricson (Schweden), 17 DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de ,  Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,   Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour   Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour .  Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.