Die vierte Etappe der BEMER Riders Tour in Münster wird in einem "Best of" am Dienstag, 6. August bei Sport1 gezeigt. (Foto: Lafrentz/ Riders Tour GmbH)
Eroberten den ersten Sieg in Münster - Charlotte Bettendorf aus Luxemburg und die Selle Francais-Stute Raia d`Helby. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Belgier gewinnt, Österreicher unterstreicht Ambitionen in der DKB-Riders Tour

Francois jr. Mathy und Casanova de l`Herse erster Auftritt in Hagen a.T.W. bei der Auftaktetappe der DKB-Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)



(Hagen a.T.W.) “Nein, so eine richtige Serie haben wir nicht in Belgien”, schüttelt Francois jr. Mathy energisch den Kopf, “wir haben höchstens mal drei Turnierwochen, so wie in Knokke, aber das ist keine Serie….” Und ja, er würde am Sonntag schon gerne Punkte mitnehmen aus Hagen a.T.W., um dann bei den weiteren Stationen der DKB-Riders Tour dabei zu sein. “Ich meine, das sind alles Top-Turniere, da fährt man schon gern hin”, bekräftigt der 47-jährige Profi aus dem belgischen Lüttich. Mathy hat die erste Prüfung der Großen Tour bei Horses and Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan gewonnen und die eignet sich ganz vorzüglich, um schon mal mit Blick auf die DKB-Riders Tour zu spekulieren. Mit dem 10 Jahre alten Hengst Casanova de L`Herse war Mathy fehlerfrei und schnell im Zwei-Phasen-Springen. “Eigentlich war mein Plan ein wenig anders, aber Casanova hat es dann ein bisschen anders gemacht,” grinst der Springreiter vergnügt, “und das war ja auch nicht falsch”. Für den Belgier ist es der erste Start in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann und er ist beeindruckt von dieser ersten Etappe der DKB-Riders Tour. Qualifikation zur ersten Punktejagd am Samstag Die erste Tour-Herausforderung wartet am Samstag mit der Qualifikation zur ersten Wertungsprüfung. Das ist der Preis der LVM Versicherung ab 14.15 Uhr. Die 50 besten Paare dieser Prüfung qualifizieren sich für die erste Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Sonntag im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG. Vorqualifiziert für diese Etappe ist z.B. Christian Rhomberg. Der Österreicher beendete die DKB-Riders Tour 2017 als Dritter, darf also in Hagen a.T.W. neu durchstarten und wurde am Freitag mit seinem Spitzenpferd Saphyr de Lacs Elfter - alles ohne Springfehler und in gutem Tempo. Bester Deutscher war Felix Haßmann aus Lienen auf Rang drei mit SIG Captain America. “Langsam” reiten macht dem Westfalen wenig Freude, also waren es nur Sekundenbruchteile, die ihn von Platz eins und vom zweitplatzierten Derin Demirsoy aus der Türkei mit Dadjak ter Puttenen trennten. Jens Baackmann greift zum Stift Der Zweitplatzierte der DKB-Riders Tour 2017, Jens Baackmann aus Münster, greift noch vor der Qualifikationsprüfung am Samstag zum Stift und schreibt ab 13.00 Uhr fleißig. Baackmann ist der Gast der Autogrammstunde am Stand der BEMER Int. AG, einer der Hauptsponsoren der DKB-Riders Tour. Wer also den Originalschriftzug des Profis haben möchte, wird in Hagen a.T.W. direkt neben dem DKB-Riders Tour Stand bei BEMER fündig. Übrigens - im Stand der DKB-Riders Tour gibt es die brandneue Fashion-Kollektion 2018….. DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de,  Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,  Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour  Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour.  Am leichtesten finden Sie die DKB-Riders Tour unter dem HashTag #dkbriderstour.   Pressemitteilung vom 27. April 2018