Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

Es wurde keine gültige URL übermittelt.

DKB-Riders Tour trauert um Hans Günter Winkler



(Mühlen) Die DKB-Riders Tour trauert um ihren einstigen Sportdirektor Hans Günter Winkler. Im Alter von 91 Jahren starb mit dem fünfmaligen Olympiasieger und einstigen Weltmeister eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten des Pferdesports weltweit. Ein Mann, der weit über die sportlich aktive Zeit hinaus Impulse gab und dessen Herz am Pferdesport hing. Riders Tour-Chef Paul Schockemöhle: “Hans Günter Winkler war zeitlebens eine Identifikationsfigur, ein Idol für so viele Menschen und ein außergewöhnlicher Reiter. Hans war ein Sportsmann, streitbar, durchsetzungsfähig, klug und mit vielen Talenten. In ihm verliert die DKB-Riders Tour einen ihrer Förderer und den einstigen Sportdirektor. Wir sind dankbar für die Zeit, in der wir mit ihm für das Pferd und den Sport zusammenarbeiten und so viel bewegen konnten.”