Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

Es wurde keine gültige URL übermittelt.

DKB-Riders Tour Münster: “Cashi kommt mit”



(Münster) Der Plan steht: Denis Nielsen, einst Deutscher Meister und Sieger der Auftaktetappe der DKB-Riders Tour 2018 bei Horses & Dreams, weiß schon ganz genau wie er die Punktejagd bei der vierten Etappe angeht. “Also Cashmoaker reite ich am Freitag und am Sonntag und dann habe ich ein jüngeres Pferde mit -  Carlo - der soll am Samstag gehen”, so Nielsen, der gemeinsam mit Christian Ahlmann als Rankingspitze bei der vierten Etappe der DKB-Riders Tour in Münster an den Start geht. Vorqualifiziert ist er in dieser Position und: “Deswegen habe ich mir gedacht, dass es eine gute Gelegenheit ist, Carlo mal in einer größeren Prüfung zu zeigen.” Das wird dann die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Samstag sein. Nielsen nutzt also ganz überlegt seine Vorqualifikation. “Cashi”, wie der schneeweiße DSP-Hengst genannt wird, kann alles, macht alles und “fühlt sich frisch und gut an”. Ein kleineres Turnier hat das Paar in der Vorbereitung auf Münster absolviert.  Nationenpreisnominierung folgt nach DKB-Riders Tour-Sieg Kurz nach dem Auftaktsieg in der Springsportserie bei Horses  & Dreams ereilte Nielsen und Cashmoaker DSP die Nominierung für den Nationenpreis in Rom und in der Folge auch für den Nationenpreis in Sopot. “Da waren wir Fünfte im Großen Preis,” merkt Nielsen stolz an. Sein Meisterpferd ist ein Calido-Sohn und beeindruckt durch schier unerschöpfliche Energie und Selbstbewußtsein. Münster ist ein Vier-Sterne-CSI in der DKB-Riders Tour, so wie Horses & Dreams auch - dort sind die ganz guten Paare gefordert und die Konkurrenz ist erlesen. Christian Ahlmann ist dabei und auch der Österreicher Christian Rhomberg, sowie Markus Beerbaum - lauter Kandidaten, die im Ranking der DKB-Riders Tour vorne mitmischen und sich gegenseitig mächtig Konkurrenz machen können. Der Run auf die Wertungsprüfung beginnt am Samstag in einem internationalen Springen mit Stechen (Marktkauf-Cup) ab 15.00 Uhr . Die besten 50 Paare dieser Prüfung, inklusive der vorqualifizierten Reiter und Pferde sind dann im Großen Preis der Stadt Münster - BMW Hakvoort Trophy ab 15.10 Uhr startberechtigt. Diese Prüfung ist die vierte von insgesamt sechs Wertungsprüfungen der DKB-Riders Tour in der Saison 2018. In Münster wird also der Weg geebnet Richtung München für die finale Wertung in der DKB-Riders Tour Ende November. Der WDR zeigt beide Entscheidungen in Münster live: Samstag - 25.08.2018 - 16:00 - 17.15 Uhr, WDR, Sport im Westen Sonntag - 26.08.2018 - 15:00 - 17.10 Uhr, WDR, Sport im Westen Das “Turnier der Sieger” in Münster wird zudem im Livestream bei www.clipmyhorse.tv übertragen. DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de,  Bei Facebook:  http://www.facebook.com/dkbriderstour,  Bei Youtube: https://www.youtube.com/user/DKBRidersTour  Bei Twitter: https://twitter.com/DKBRidersTour.  Impressionen finden Sie unter dem HashTag #dkbriderstour.