BEMER Young Riders Tour: Royales Wochenende für britische Junge Reiter in Lamprechtshausen

BEMER Young Riders Tour: Royales Wochenende für britische Junge Reiter in Lamprechtshausen

(Lamprechtshausen) “My little hero”, mein kleiner Held, nennt Jessica Hewlett (GBR) ihren vierbeinigen Sportpartner Ilmar HBC und der flinke Fuchshengst ist auch heute wieder seinem Namen gerecht geworden. Das britische Paar setzte die Bestmarke von 38.12 Sekunden im Stechen und konnte heute die dritte Wertungsprüfung der BEMER Young Riders Tour Saison 2023 beim CSIO Lamprechtshausen gewinnen. 

Jess Hewlett auf der Erfolgswelle 

30 Paare hatten für den Young Rider Grand Prix, einem Zeitspringen mit Stechen über 1.45m, genannt. Das österreichische Nachwuchsturnier gehört mit zu den besten Jugendsportveranstaltungen in Europa und hat seinem Ruf auch in diesem Jahr wieder alle Ehre gemacht. Nur fünf Reiterinnen und Reiter blieben fehlerfrei im ersten Umlauf und qualifizierten sich für das Stechen. Großbritannien macht an diesem Wochenende zumeist Schlagzeilen für die Krönung von King Charles III., doch die britischen Springreiter wollten definitiv ihre eigenen Feierlichkeiten hinzufügen. Platz zwei und drei gingen an Hewlett’s Teamkollegen Red Morgan mit Golia und Sophia Kelly im Sattel von Horinde H. Die gleiche Besetzung konnte auch schon Silber im Nationenpreis der Jungen Reiter vor zwei Tagen gewinnen und hat ihre tolle Form heute Nachmittag bestätigt. Erst vor einer Woche waren Jessica Hewlett und der erst neunjährige Ilmar HBC, liebevoll Kenny genannt, mit ihrem dritten Platz schon die besten Briten im Großen Preis der Jungen Reiter in Compiegne, Frankreich, gewesen. Mit dem heutigen Sieg konnte Hewlett ihr Punktekonto in der BEMER Young Riders Tour nun auf 35 Rankingpunkte aufstocken und übernimmt damit die vorläufige Führung. 

Punktejagd geht weiter

Bester Österreicher war wie schon in der Qualifikation David Moser auf dem vierten Rang. Mit Chocolat Blanc kassierte er leider acht Fehlerpunkte im Stechen. Auch die Plätze fünf und sechs gingen an die Gastgeber: Marie Christine Sebesta (AUT) und Gaffney sowie Michelle Haab (AUT) & Jazoe van’t Steenpaal holten damit ihre ersten Punkte in der BEMER Young Riders Tour. Die Siegerin der Qualifikation von Donnerstag, Ava Vernon (GBR) musste mit Volnay de Choc Z leider einen Abwurf im ersten Umlauf in Kauf nehmen und landete auf dem siebten Platz. Ähnlich erging es Joana Schildknecht mit Victor NN. Die Schweizer Meisterin sammelte jedoch für ihren achten Platz erneut acht wichtige Punkte für das aktuelle BEMER Young Riders Tour Ranking und wird so sicherlich sehr zufrieden nach Hause fahren. Schildknecht ist mit dem Modus der Tour bereits aus dem Vorjahr bestens vertraut und zählt in dieser Saison zu einer der stärksten Anwärterinnen auf den Titel “Young Rider of the Year”. 

Die BEMER Young Riders Tour reist nächste Woche nach Samorin. In Slowakei’s ‘Reitsport Juwel’, dem X-Bionic Sphere findet vom 11. bis 14. Mai die 4. Station der internationalen Springserie für U21 Reiter statt. Die Slowakei ist eine aufstrebende Reitsport-Nation und damit der perfekte Standort für die BEMER Young Riders Tour, die jungen Talenten zukünftig erweiterte Startchancen auf internationalen Turnieren geben möchte. Weitere Details zum Konzept sind online einsehbar unter bemer-riderstour.de/en/bemer-young-riders-tour.

COMPETITION 29 – BEMER YOUNG RIDERS GRAND PRIX BIG TOUR, AGAINST THE CLOCK WITH JUMP-OFF, 1.45m 

  1. Jessica HEWLETT (GBR) & Ilmar HBC 
  2. Red Morgan (GBR) & Golia
  3. Sophia Kelly (GBR) & Horinde H
  4. David Moser (AUT) & Chocolat Blanc
  5. Marie Christine Sebesta (AUT) & Gaffney 
  6. Michelle Haab (AUT) & Jazoe van’t Steenpaal 

Alle Ergebnisse: https://results.equi-score.de/event/2023/22680/de/resultlist/29 

Die kommenden Stationen der BEMER Young Riders Tour sind:

Samorin, SVK (11. – 14. Mai 2023)
Zuidwolde, NED (30. Mai – 4. Juni 2023)
Future Champions in Hagen a.T.W. (13. – 18. Juni 2023)
Dielsdorf-Zürich, CH (23. – 27. August 2023)
FINALE: Opglabeek, BEL (13. – 17. September 2023)

Bildinformation: Sieg für die Britin Jessica Hewlett mit 38.12 Sekunden im Stechen des BEMER Young Riders Grand Prix. Foto: TEAM Myrtill