Die vierte Etappe der BEMER Riders Tour in Münster wird in einem "Best of" am Dienstag, 6. August bei Sport1 gezeigt. (Foto: Lafrentz/ Riders Tour GmbH)
Eroberten den ersten Sieg in Münster - Charlotte Bettendorf aus Luxemburg und die Selle Francais-Stute Raia d`Helby. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Gerrit Nieberg - Auf dem Sprung..

Geb. 11. Juni 1993

Wohnort: Münster

 

Die nächste Generation ist längst am Start - Name: Gerrit Nieberg. Und Max Nieberg gibt es da auch noch. Gerrit Nieberg ist der älteste Sohn von Lars und Gitta Nieberg und jetzt, nach dem internationalen Rückzug des weltberühmten vaters das sportliche Aushängeschild des Stalles. Auf dem Gut Berl bei Münster betreuen Gerrit, sein Bruder und die Eltern den Sportstall und der erst 25-jährige hat bereits echte Top-Leistungen abgeliefert. Spektakulär war sein Sieg im Großen Preis in Frankfurt 2017 mit dem Hengst Contagio bereits ein Jahr zuvor die Erfolge beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg, ebenso aber die Rolle in der Riders Tour 2018. Die beendete der ausgebildete Pferdewirt Gerrit Nieberg auf  Gesamtrang fünf.

Als Kind interessierte sich Gerrit genauso wie Bruder Max weit mehr fürs Fussaballspielen und die Eltern unterstützten ihre Söhne in den sportlichen Ambitionen. Irgendwann wuchs jedoch die Begeisterung für den Pferdesport. Jetzt ist Gerrit Nieberg internationaler Profi und profitiert von den Erfahrungen des Vaters: “Ich habe Schritte nach vorn gemacht und mich weiterentwickelt seit ich mit ihm arbeite. das gibt mir einen ordentlichen Schub!” Und wer ihn sieht, erkennt ihn sofort - er geht wie sein Vater und er reitet wie sein Vater….