Bejubelt: Sandra Auffarth und ihre Stute Nupafeed`s La Vista, die auf Platz zwei sprangen. (Foto: Stefan Lafrentz)
Shane Breen und Can Ya Makan sind die Sieger der zweiten Qualifikation zur BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
Paul Schockemöhle, Springsportlegende und Begründer der BEMER Riders Tour mit jugendlichen Fans. (Foto: Stefan Lafrentz)
Tour-Chef Paul Schockemöhle, Sieger Nisse Lüneburg mit Cordillo und Bernhard Bock (BEMER Int.AG) bei der dritten Etappe der BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Gilbert Tillmann

 

Gilbert Tillmann (GER)

Geb: 7. April 1982

Wohnort: Grevenboich

 

 

Das Derby ist “sein Ding”. Kaum ein anderer Springreiter ist so schwer begeistert vom einzigartigen Klassiker der internationalen Turnierszene. “Das ist mein Jahreshighlight”, bekennt Gilbert Tillmann, der in Hamburg bei der zweiten Etappe der DKB-Riders Tour Platz zwei mit Claus Dieter belegte. Schon die fehlerfreie Runde - es war die 155. der Derbygeschichte - erzeugte wahre Begeisterungsstürme und löste unbändige Freude beim Reiter aus. Tillmann ist ausgebildeter Schmied und Teil des Familienunternehmens Tillmann Sportpferde. 2014 hat der Derbyfan ein Buch über sein Siegerpferd Hello Max herausgebracht, der seine Pferderente beim Reiter verbringt. Übrigens Hello Max ist am 13. Mai 23 Jahre alt geworden. Glückwunsch!!