Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

Katrin Eckermann – Vive la femme!

Katrin Eckermann (Foto: Stefan Lafrentz)
Katrin Eckermann (Foto: Stefan Lafrentz)

Geb: 8. Juli 1990

Wohnort: Füchtorf

 

Mit 21 Jahren “rockte” sie die Riders Tour zum ersten Mal, das war 2011 und Katrin Eckermann wurde Zweite in der Gesamtwertung. Jetzt hat die im Rheinland in Kranenburg aufgewachsene Springreiterin den Auftakt der BEMER Riders Tour mit der Fuchsstute Caleya gewonnen. Die Calido-Tochter hat Vater Ottmar Eckermann entdeckt und ausgebildet und dann der Tochter anvertraut. Katrin Eckermann hat bereits große Erfolge in internationalen Grand Prix gefeiert, konnte in der Global Champions Tour überzeugen und war lange Zeit Bereiterin im Stall Snoek auf dem Gut Berl. Inzwischen managen sie und Lebensgefährte Christian Glanemann den Sportstall in Füchtorf. Mit Caleya gewann Eckermann in diesem Jahr bereits den großen Preis von Münster.

Die sensible Pferdedame “fühlt sich draußen wohler als in der Halle” sagt Katrin Eckermann und das beide zusammen schnell sein können gefiel dem Publikum bei Horses & DReams ausnehmend gut.