Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Lisa Williams

Lisa Williams

Geb: 9. August 1966

Wohnort: Kyalami/ Südafrika

Lisa Williams war eine der Überraschungen in Münchens Olympiahalle: Platz vier im Championat, dann Platz drei im Großen Preis bei der DKB-Riders Tour. Für die Südafrikanerin ein Riesenerfolg. Für den Sport nimmt die Ehefrau und Mutter eines Sohnes aus Südafrika allerhand auf sich: Wegen der Quarantäne-Bestimmungen müssen die Pferde eine Drei-Monats-Quarantäne  in Mauritius verbringen, bevor sie nach Europa geflogen werden können. “Aber jeder bei uns träumt davon, internationale Turniere zu reiten”, unterstreicht die Springreiterin, die erstmals bei den Munich Indoors an den Start ging.

Mit Campbell zeigte Williams stilistisch schöne und klug eingeteilte Runden und kam mit den technisch anspruchsvollen Kursen von Parcourschef Frank Rothenberger bestens zurecht.