Bejubelt: Sandra Auffarth und ihre Stute Nupafeed`s La Vista, die auf Platz zwei sprangen. (Foto: Stefan Lafrentz)
Shane Breen und Can Ya Makan sind die Sieger der zweiten Qualifikation zur BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
Paul Schockemöhle, Springsportlegende und Begründer der BEMER Riders Tour mit jugendlichen Fans. (Foto: Stefan Lafrentz)
Tour-Chef Paul Schockemöhle, Sieger Nisse Lüneburg mit Cordillo und Bernhard Bock (BEMER Int.AG) bei der dritten Etappe der BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Ludger Beerbaum – Der Tausendsassa

Ludger Beerbaum (Foto: Stefan Lafrentz)
Ludger Beerbaum (Foto: Stefan Lafrentz)

Geb: 26. August 1963

Wohnrt: Riesenbeck

 

Ludger Beerbaum ist der Rekordsieger der Riders Tour mit fünf Triumphen in der internationalen Serie und etlichen Erfolgen in der Team-Tour. Der in Niedersachsen aufgewachsene Springreiter hat Olympiagold, WM- und EM-Gold gewonnen und war jahrzehntelang der “Leitwolf” des deutschen Teams. Nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zog er sich aus der Nationalmannschaft zurück. Mit Casello, seinem Olympiapferd, jumpte Beerbaum auf Rang drei der BEMER Riders Tour bei der ersten Etappe und war sehr zufrieden mit dem Pferd und mit sich.

In Riesenbeck hat der Springreiter nicht nur seinen Sportstall und die Hengststation aufgebaut, sondern auch ein Veranstaltungszentrum, das Gastgeber für etliche Turniere war und ist.