Bejubelt: Sandra Auffarth und ihre Stute Nupafeed`s La Vista, die auf Platz zwei sprangen. (Foto: Stefan Lafrentz)
Shane Breen und Can Ya Makan sind die Sieger der zweiten Qualifikation zur BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
Paul Schockemöhle, Springsportlegende und Begründer der BEMER Riders Tour mit jugendlichen Fans. (Foto: Stefan Lafrentz)
Tour-Chef Paul Schockemöhle, Sieger Nisse Lüneburg mit Cordillo und Bernhard Bock (BEMER Int.AG) bei der dritten Etappe der BEMER Riders Tour in Hamburg. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Marcus Ehning (GER)

Geb: 19. April 1974

Wohnort: Borken

„Christian hat mich schon häufiger mal abgefegt, damit muss ich manchmal leben“, versicherte der Zweitplatzierte der DKB-Riders Tour-Etappe in Münster gut gelaunt. Mit Funky Fred, der aus der familieneigenen Zucht stammt und dessen Mutter und Vater der Springreiter bereits im Sport vorgestellte, hatte Ehning lange geführt - bis eben Christian Ahlmann mit Clintrexo Z im zweiten Umlauf der DKB-Riders Tour Wertungsprüfung noch ein bißchen schneller war. Ehning eroberte Rang zwei im Ranking der Serie mit diesem Erfolg.

Der im westfälischen Borken lebende Familienvater ist der deutsche Top-Reiter schlechthin, gewann im Juli 2018 den Großen Preis von Aachen, ist der „Leitwolf“ des deutschen WM-Aufgebots für Tryon und ein allseits akzeptierter Sportsmann. Marcus Ehning hat Weltcup-Finals gewonnen, außerdem Olympia-, WM- und EM-Gold. In der DKB-Riders Tour holte er sich 2016 erstmals den Titel Rider of the Year, konnte zuvor jedoch mehrmals Platz zwei und Drei belegen.