Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

Instagram

BEMER Riders Tour Videos

Wilm Vermeir

 

Wilm Vermeir (BEL)

Geb: 8. Juli 1979

Wohnort: Belgien

“Es ist ein superschönes Turnier, sowas kennen wir bei uns nicht”, faßte Wilm “Willem” Vermeir seine Eindrücke zusammen. Beim ersten Start in Wiesbaden, 3. Etappe der DKB-Riders Tour, sprang der Belgier auf Anhieb auf den dritten Rang. Besonderheit: Das Pferd Dm Jacqmotte stammt aus der Zucht seiner Frau Karolien. Nun plant Vermeir, der zu den Top-100 der Springreiterweltrangliste zählt, wohl um. “Ich habe zwei sehr gute Pferde und möchte die bei großen Turnieren einsetzen”, so der Springreiter.

Vermeir und seine Frau haben eine gemeinsame Tochter. Die gesamte Familie ist in Pferdesport und -zucht aktiv.