Nisse Lüneburg und Luca Toni gewannen in Münster die Qualifikation zur BEMER Riders Tour. Der Derbysieger ist auch bei der OWL Challenge in Paderborn dabei. (Foto: Stefan Lafrentz)
Treffpunkt für Teilnehmer aus 14 Nationen: die fünfte Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn. (Foto: Thomas Hellmann)
Charlotte Bettendorf und Bellefleur haben mit dem Sieg im Eröffnungsspringen der fünften Etappe der BEMER Riders Tour in Paderborn bereits Zeichen gesetzt. (Foto: Stefan Lafrentz)
Waren unschlagbar in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour: Finja Bormann und A Crazy Son Of Lavina. (Foto: Stefan Lafrentz)
Zweiter Toursieg für Nisse Lüneburg. In Paderborn gewann der Springreiter mit Luca Toni die BEMER Riders Tour-Wertungsprüfung. Zuvor war er mit Cordillo in Hamburg erfolgreich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Ziert die Spitze des Rankings der BEMER Riders Tour: Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Luca Toni. (Foto: Stefan Lafrentz)
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

BEMER Riders Tour Outfit by Springstar

Facebook

BEMER Riders Tour Videos

Wout-Jan van der Schans

 

Wout-Jan van der Schans - Froh über Capetown

Geb. 12. Mai 1961

Wohnort: Nijkerk/ Niederlande

„Man sieht es ihm nicht an, aber er ist sehr sensibel und wenn ihm etwas nicht gefällt, dann kann es ganz anders gehen als heute“, sagt der Zweite im Großen Preis von Paderborn über Capetown. „Ich bin sehr froh ihn zu haben.“ Der 15 Jahre alte KWPN-Wallach bescherte seinem Reiter Platz zwei in der DKB-Riders Tour-Wertungsprüfung in Paderborn, genau vier Jahre, nachdem beide an gleicher Stelle gewinnen konnten.

„Ich hab bisher nicht soviel Riders Tour geritten, aber jetzt gucke ich mal, wie ich einen Plan machen kann“, verriet der Familienvater, der in Nijkerk seinen eigenen Sportstall hat. Van der Schanz vertritt niederländische Farben in etlichen Nationenpreisen, bei den Olympischen Spielen 1988 und auch zweimal bei Europameisterschaften.